Innovativ: ROSE Bikes HQ in Bocholt

11. August 2021

Die Stuttgarter Architekten blocher partners planen für ihren langjährigen Kunden ROSE Bikes in Bocholt eine innovative Firmenzentrale mit dynamisch verlaufendem Dach und jeder Menge nachhaltiger Aspekte.

Für den Fahrradhersteller ROSE Bikes haben blocher partners nicht nur so manchen Shop, sondern auch den Flagship Store am Firmensitz in Bocholt gestaltet. Mit der Gestaltung der neuen Firmenzentrale von Rose ist den Architekten nun ein Konzept gelungen, das Innovation und Nachhaltigkeit in einem einzigartigen Design vereint. Hinter dem spektakulären Äußeren, das mit viel Holz und einem begrünten Dach besticht, verbirgt sich ein nachhaltiges Verwaltungsgebäude, das einmal bis zu 380 Mitarbeitern als Arbeitsplatz dienen soll. Voraussichtlicher Baubeginn für die ROSE Bikes HQ, die die Werte des Unternehmens – Leidenschaft fürs Rad, Nachhaltigkeit, Innovation und Regionalität – verkörpern sollen, ist 2023.

Render_ROSE_Neubau_2_NEU© blocher partners; Elementarer Bestandteil des Entwurfs: Die Gestaltung des Flussufers.


Dynamik, AAD und Flexibilität

Das Bürogebäude beschreibt förmlich ein U, dessen Unterseite der kubischen Biketown nebenan zugewandt ist. Beginnend am linken Ende des Buchstabens, fließt das üppig mit Obstbäumen, Beeten und Gras begrünte Dach in ausladendem Bogen bis zum angrenzenden Ufer der Aa hinab, zu dem sich die Firmenzentrale hin öffnet. Während die Dynamik dieses Hügels auf den Radsport anspielt, folgt die Architektur zugleich dem Konzept des Animal-Aided Design (AAD), das unter anderem mit Bienenstöcken auf eine Ansiedlung wildlebender Tiere in der Stadt abzielt. Um den Mitarbeitern eine moderne Arbeitswelt bieten zu können, die voll auf ihre Bedürfnisse einzahlt, setzen die Planer auf maximale räumliche Flexibilität. Dennoch werden allen Mitarbeitern in den nachhaltigen Headquarters auch feste Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.


 

Kategorie:

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau