ALLPLAN lädt zum Global Summit 2021

30. Juli 2021

Ab 20. Oktober lädt ALLPLAN zum globalen virtuellen Gipfeltreffen der AEC-Branche. In 36 Vorträgen rund um das Thema Buildability werden Zukunftstrends beleuchtet und Innovationen in Allplan 2022 vorgestellt.

Was bewegt die AEC-Branche und wie soll das digitale Bauen in Zukunft aussehen? – Mit diesen Fragen befasst sich das englischsprachige Online-Event „Build the Future – ALLPLAN Global Summit“ am 20. und 21. Oktober. ALLPLAN richtet damit seine erste virtuelle Konferenz aus und fährt dabei gleich ein Großaufgebot an geballter Expertise auf: 36 Expertenvorträge rund um das Planen und Bauen von morgen werden in drei parallelen Streams an den zwei Tagen abgehalten. Ein Teil der Veranstaltungen widmet sich zudem Produktneuheiten von Allplan. Der Zugang zur Veranstaltung ist kostenlos.

Buildability im Fokus

Der Fokus der virtuellen Großveranstaltung liegt auf dem Thema Buildability beziehungsweise der optimalen Umsetzbarkeit am Bau. Digitale Werkzeuge sollen nicht nur die Arbeit der Planer erleichtern, sondern insgesamt zu einem effizienteren – also material-, zeit- und kostensparenden – Bauen führen. Die notwendige Grundlage hierfür sind offene und kollaborative Workflows über den gesamten Projektverlauf. Am ersten Veranstaltungstag werden entsprechende Branchentrends und deren Auswirkungen unter die Lupe genommen. ALLPLAN-CEO Dr. Detlef Schneider erklärt dazu:

„Im Mittelpunkt unserer Unternehmensstrategie ‚Design to Build' steht, unsere Kunden in die Lage zu versetzen, ihre Projekte von der Planung bis zum Bau auf Effizienz zu optimieren. Auf unserem Global Summit bringen wir Architekten, Ingenieure, Hersteller und Generalunternehmer zusammen, um sie zu vernetzen und über die neuesten Trends zu informieren. Auf diese Weise helfen wir ihnen, sich auf eine erfolgreiche Zukunft vorzubereiten."

Allplan 2022: Design to Build

Die kommende Version Allplan 2022 unterstützt den Buildability-Prozess durch das nahtlose Ineinandergreifen der Workflows aller Planungsbeteiligten in einer einzigen Plattform. Um die Leistungsfähigkeit und Ganzheitlichkeit von Allplan zu demonstrieren, stellen am zweiten Tag Produktexperten aus über zehn Ländern unter anderem Neuerungen in den Lösungen Allplan 2022 und Allplan Bridge 2022 vor. Weitere Vorträge gehen etwa bei der Modellierung von Brücken, Geländen, Straßen oder Stahlbau in die Tiefe, während sich andere wiederum mit der Fertigteilbau-Lösung Planbar 2022 oder der interdisziplinären Zusammenarbeit in BIM-Projekten befassen. Die Teilnehmer erhalten somit – von den ersten Schritten bis zu speziellen Tipps und Tricks – einen umfassenden Einblick darin, wie sich die Philosophie „Design to Build“ mit Allplan umsetzen lässt.

Mehr Informationen zum Event finden Sie hier: ALLPLAN Global Summit 2021

2021-07-26_ALLPLAN_Global_Summit_Intro_WEB_small

 

Kategorie:

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau