Ästhetischer Aufstieg mit moderner Treppenarchitektur

26. November 2019

Treppen können viel mehr als nur Stockwerke miteinander verbinden. Sie werden immer häufiger auch als Stilmittel zur Gestaltung von Räumen eingesetzt. Die neuen Modelle von Treppendesignern und Architekten zeigen: Treppenarchitektur wird immer anspruchsvoller und spektakulärer – und durch digitale Planung gleichzeitig auch einfacher.

 

Die Arne Jacobsen Designtreppe

Arne Jacobsen war nicht nur Großmeister der dänischen Moderne, sondern auch ein Pionier der Treppenarchitektur in öffentlichen Gebäuden. Jacobsens perfekt proportionierte, zielstrebig-geradlinige Formsprache, die seine Leuchten zu Klassikern gemacht hat, zeigt sich auch in seiner Gestaltung der berühmten Treppe in der Dänischen Nationalbank in Kopenhagen. Diese fungiert als dominierendes Element in der 20 Meter hohen, mit Marmor verkleideten Lobby. Sie bildet aber dennoch eine wunderbare und beinah sakral anmutende Einheit mit den eindrucksvollen, schnörkellosen Vertikalen der Halle.

 

3XN Architects, Kopenhagen: Treppe als Kunst im Bau

Ebenfalls In Kopenhagen ansässig ist eines der renommierten Architekturbüros. 3XN Architects machen nicht nur mit Gebäuden, sondern auch mit außergewöhnlichen Treppendesigns auf sich aufmerksam. „Architecture shapes behaviour“ ist das Credo von Kim Herforth und seinem Team. Ein Paradebeispiel für die gestalterische Umsetzung dieses Mottos ist die Treppe in der UNO City, der Regionalzentrale der UNO in den Docks von Kopenhagen. Die Treppe durchzieht in spektakulär glänzendem, skulpturalem Schwarz das lichtdurchflutete Atrium. Sie verbindet die sternförmig angeordneten Gebäuderiegel, soll die Interaktion der Mitarbeiter anregen und steht für die Bemühungen der UNO um mehr internationalen Dialog. Die Sternform des Gebäudes steht für den Wunsch der UNO, alle Teile der Welt mit ihrer Friedensbotschaft zu erreichen.

 

Auch in anderen Bauwerken des dänischen Architekturbüros bilden die Treppen das gleichermaßen zentrale wie raumgreifende Thema. So etwa im neuen International Olympic Committee Headquarter in Lausanne. Das Herzstück ist die offene Treppe in der Gebäudemitte. Als rundes Atrium schraubt sie sich in die Höhe und wirkt in ihrer Form, als würden die berühmten olympischen Ringe ineinanderfließen.

 

Innovative moderne Treppen für Wohnhäuser

Kreative Treppenarchitektur ist keineswegs nur öffentlichen Gebäuden vorbehalten. Das zeigt die niederländische Firma EeStairs, die neue Wege mit modernen Treppen für Wohnhäuser geht. Es gibt sie in Holz, Glas, Metall, schwebend, hängend, freitragend, in einen halboffenen Kokon hineingebaut, in kunstvollen, transparenten „DNA-Windungen“, oder auch als platzsparende Lösung. Vielprämiert ist das Treppensystem „1m2“, das es ermöglicht, das nächste Geschoss auf nur einem Quadratmeter Grundfläche zu erklimmen.

 

Ob minimalistisch oder als extravagante Raumschöpfung: Die Treppe mausert sich zum designstarken Blickfang im Wohnambiente. Im Trend liegen ungewöhnliche Materialien wie Glasstufen oder farbige Beläge, Lichtinszenierungen mit LED-Beleuchtung und besonders stylishe Designs wie das der „Flowing Stairs“, die sich wie eine Ziehharmonika entlang der Wand hinaufschlängeln. Bei diesen Faltwerktreppen scheinen die Stufengebilde fast frei zu schweben.

 

 

Das Planen dieser hochkomplexen Konstruktionen lässt sich mithilfe von Software einfach bewerkstelligen. ALLPLAN bietet in seiner neuen Version Allplan Architecture 2020 ein Werkzeug, mit dem das Modellieren von Treppen besonders schnell von der Hand geht. Mithilfe einer eigenen Palette lassen sich Treppenelemente wie Trittstufen, Unterbau oder Wangen sowie die Eigenschaften einfach definieren. Die Anschlüsse z.B. an Geschossdecken erstellen Sie auf dieselbe Weise. Achsen, Abschnitte, Stufen oder Abstände können über Griffe modifiziert werden. Damit wird ein zeitsparendes und gleichzeitig präzises Erstellen von Treppen ermöglicht. Testen Sie den neuen Treppenmodellierer und laden Sie eine 30-Tage-Testversion herunter.


 

Kategorie:

 

Weitere Artikel im ALLPLAN Blog

ALLPLAN Blog abonnieren

Neuer Call-to-Action

Beliebte Artikel