Automatisierung kundenspezifischer Prozesse im Infrastrukturbau

20. August 2021

Allplan-Partner JC Development sorgt mit der Parametrisierung von Bahnsteigkanten für eine hocheffiziente Prozessoptimierung im Infrastrukturbau.

Infrastruktur ist die Grundlage für jegliche Form von Mobilität. Damit sie allerdings auch wirklich reibungslos funktioniert, bedarf es einer minutiösen Planung. Das betrifft auch relativ unscheinbare Dinge wie Bahnsteigkanten. Tatsächlich kann das Modellieren von Bahnsteigkanten aufgrund der geometrischen Vielfalt und des optimierten Einsatzes von Standard- und Sonderbauteilen mehrere Tage in Anspruch nehmen. Um hier Abhilfe zu schaffen, hat die Firma JC Development (JCD) aus Glarus in der Schweiz für den Betonfertigteilproduzenten CREABETON ein Plugin für Allplan entwickelt, das mithilfe BIM-basierter parametrischer Modellierung eine Reduzierung dieser Arbeit auf wenige Minuten erreicht. Obendrein erzeugt das Programm dabei alle relevanten Informationen für die Fertigteilherstellung.


Zwei einfache Linien

Die Idee ist so simpel wie effizient: Intelligente Bauteile werden durch die Parametrisierung automatisch entlang von Achsen verlegt, die Gefälle und Krümmung beschreiben. Alles, was es hierzu braucht, sind zwei einfache Kurven, die die Höhe des Gleisbettes beschreiben. Die Bauteile werden so in das Modell eingefügt, dass durch die Variation der Fugengeometrie die Ausgangskurven optimal angenähert werden. Bereits beim Zeichnen der Kurven können verschiedene Abschnitte problemlos definiert werden. Für die diversen Anforderungen in den unterschiedlichen Gleisabschnitten hat JCD zudem verschiedene Elementtypen programmiert. Mit diesen Bahnsteigwinkeln, Aufsatz-, Anfangs- und Endelementen werden alle für den Bahnsteigbau relevanten Standardfertigteile des Auftraggebers CREABETON bedient. Gleichsam ermöglicht eine integrierte Logik der Bauteile dem Plugin, individuelle Höhen zu definieren und somit auch Sonderbauteile automatisiert zu modellieren.


Optimierte Performance und File-to-Factory

Für Wartungsarbeiten an den Gleisen bedarf es neben den normalen Bahnsteigwinkeln auch Gitterrostauftritte, die dem Bahnpersonal beim sicheren Betreten und Verlassen des Gleisbettes helfen. Dementsprechend wurden auch solche als parametrische Bauteile von JCD entwickelt, was insbesondere ein aufwendiges Nachmodellieren der komplexen genoppten Oberfläche und die damit verbundene Rechenleistung einspart. Darüber hinaus verhindert ein eigenes Datenmodell Probleme in der Performance. In diesem können die intelligenten Bauteile schnell und in komprimierter Form angewendet werden. Ein integriertes Bestellsystem ermöglicht zudem – File-to-Factory – den direkten Transfer der Planungsdaten in die Fertigung.

Insgesamt ergibt sich aus dieser Automatisierung von Prozessen im Infrastrukturbau eine enorme Effizienzsteigerung von der Planung bis zur Ausführung, die bei allen Beteiligten Zeit und Kosten spart. Planungsänderungen sind mithilfe des parametrischen Modelles auch nach der ausführungsreifen Modellierung schnell umsetzbar und führen nicht zu Kostensteigerungen.


 

Kategorie:

ALLPLAN Global Summit

 

 

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau