Wie Allplan 2023 Planenden das Leben leichter macht

12. Oktober 2022

Architekt:innen und Bauingenieur:innen stehen vor den gleichen Herausforderungen: Sie müssen immer komplexere Bauprojekte in kürzerer Zeit, mit knapperen Budgets und weniger Ressourcen planen. Dass sie außerdem mit einer Vielzahl von Stakeholdern, Fachleuten und anderen Projektbeteiligten zusammenarbeiten und sich abstimmen müssen, kommt noch erschwerend hinzu. Darüber hinaus gilt es mehr Faktoren denn je zu berücksichtigen, wie etwa die Gewährleistung wirtschaftlicher und nachhaltiger Entwürfe durch kosteneffiziente und nachhaltige Materialien und Bauweisen. Planende brauchen daher jede Erleichterung, die sie bekommen können.

Allplan 2023 ist auf dem neuesten Stand und hilft dabei, viele dieser Probleme zu lösen. Einer der Hauptvorteile der neuen Version ist die Bereitstellung eines gemeinsamen Modells für eine größere Bandbreite an Materialien und Bauweisen, um den Planungsprozess zu optimieren, Zeit zu sparen und die Baubarkeit noch besser zu unterstützen. Auf diese Weise bietet Allplan 2023 eine umfassende Plattform für die gesamte Baubranche und ermöglicht eine effiziente Koordination und Zusammenarbeit zwischen AEC-Fachleuten. Hier erfahren Sie, wie die neue Version das Leben von Planenden leichter macht.

Vereinfachtes Datenmanagement

Projekte generieren heutzutage gewaltige Datenmengen. Eine Schlüsselfunktion der neuesten Allplan-Version ist es, diese Informationen geordnet, zugänglich und leicht bearbeitbar zu halten. So werden nun beispielsweise Vermessungen und Punktwolken direkt auf der Grafikkarte bearbeitet, um Verzögerungen und Zeitverluste zu vermeiden. Die Daten werden nicht nur visuell dargestellt, auch das Fangen und Messen von Punkten ist möglich. Auf diese Weise lassen sich umfangreiche Datenvolumen ohne Zeitverzögerung oder Speichergrenzen zuverlässig verarbeiten.

csm_B-I-C-Attributes_9dca447046© ALLPLAN

Eine zusätzliche Vereinfachung der Datenverwaltung liegt in der verbesserten Unterstützung von Attributen. Für BIM-konforme Planungen sind Attribute von zentraler Bedeutung. Im neuen Allplan können nun Property Set direkt nach Ihren Anforderungen definiert werden, was die Bereitstellung der benötigten (und relevanten) Informationen vereinfacht. Wenn Sie Attribute importieren, sind diese jetzt übersichtlich gruppiert, damit Sie die benötigten Daten schneller finden können. Bei der Erstellung von Attributen für die Bewehrung können Sie nun außerdem die Reihenfolge der Bewehrung in die Attribute aufnehmen, so dass alle Informationen im Modell enthalten sind.

Jetzt die neue Multi-Material-Lösung Allplan 2023 testen


Effiziente Modellierung

Wenn es um Produktivität in der Planung geht, ist eine schnelle und einfache Modellierung entscheidend. Die Eigenschaftenpalette wurde aktualisiert, um das Erstellen und Anpassen von Öffnungen in Wänden und Decken bequemer, flexibler und schneller zu gestalten. Geben Sie einfach die Abmessungen und alle Unterobjekte – wie Stürze, Fälze oder Verkleidungen – in der Palette an, und Allplan 2023 erledigt den Rest.

csm_B-Openings_f12b975cd5© ALLPLAN

Die Bewehrungsplanung ist mit Allplan 2023 schneller als zuvor. Die automatische Bewehrung hilft, wiederkehrende Aufgaben in kurzer Zeit zuverlässig zu erledigen. Mit Allplan 2023 können jetzt sogar mehrere Stützen und Wände eines Typs auf einmal bewehrt werden. Im Hinblick auf die steigenden Anforderungen in BIM-Projekten wurde die Attribuierung von Bewehrung umfassend überarbeitet. Der neue Release-Manager unterstützt die taktgenaue Bestellung von Bewehrung in Lean-Construction-Projekten.

Die exakte Modellierung von Stahlbaukonstruktionen ist eine weitere zeitaufwändige Aufgabe. Mit Allplan 2023 lassen sich nun die Anfangs- und Endformen von Trägerelementen anpassen sowie Bohrungen und Endverbindungen festlegen. Damit können die meisten Stahlverbindungen mit LOD 300 und höher detailliert und so die Präzision und Effizienz der Kommunikation bei der Zusammenarbeit mit Planern, Herstellern, Gebäudetechnikern und anderen BIM-Stakeholdern verbessert werden.

HubSpot Video

Für mehr Effizienz bei der Modellierung bietet Visual Scripting unbegrenzte Möglichkeiten zur Automatisierung, ohne dass Programmierkenntnisse erforderlich sind. In Allplan 2023 verfügt die Benutzeroberfläche über neue Features, die zum erfolgreichen Erstellen von Skripten beitragen, wie etwa visuelle Warnungen, wenn ein Skript fehlerhaft ist, Tooltips zum Lernen sowie Werteanzeigen, die dabei helfen, die benötigten Werte zu ermitteln. Außerdem können Sie jetzt Änderungen an den von Ihnen erstellten Skripten verhindern und gleichzeitig Ihr geistiges Eigentum schützen.

Unterstützung der Fertigteilplanung

Dank der Integration von Planbar Essentials in Allplan 2023 können Sie mithilfe der enthaltenen Funktionen für Fertigteilplanung und -detaillierung selbst die komplexesten Fertigteile in einer einzigen Plattform mit der gewohnten Oberfläche kreieren. Nutzen Sie die vertrauten Allplan-Modellierungswerkzeuge oder PythonParts, um Ihre Fertigteilmodelle zu erstellen, oder wandeln Sie 2D-Formen zeitsparend in parametrische 3D-Bauteile um. Sie brauchen keine weiteren Speziallösungen und sparen dadurch Zeit und Geld.

HubSpot Video

Auch die Erstellung von Fertigteilen ist wesentlich einfacher. So enthält Allplan 2023 sämtliche Schnittstellen für Maschinen zur Herstellung von Fertigteilen, wodurch Pläne mit nur wenigen Klicks im gewünschten Format ausgegeben werden können. Ebenso hilfreich sind die automatisierten Werkzeuge für ein schnelles Generieren von Fertigteilen. So lassen sich beispielsweise Elementpläne automatisch erzeugen, identische Fertigteile prüfen sowie Mengen für Kostenvoranschläge und Terminpläne schnell und einfach erstellen.

Schnelle Erstellung von Dokumentationen

Apropos Dokumentation: Egal, ob Sie nun eine Kundenpräsentation oder einen detaillierten Schnitt erstellen müssen – mit Allplan 2023 lässt sich der Aufwand deutlich reduzieren. Die Rendering-Engine enthält neue Visualisierungseffekte, mit denen Sie atemberaubende Visualisierungen Ihres Modells für Ihre Kunden kreieren können. Falls Sie Lumion für Ihre Visualisierungen verwenden, werden Allplan-Szenen und Änderungen mit Lumion LiveSync nachverfolgt, so dass Sie den Überblick behalten.

Im Projektverlauf werden unzählige Ansichten und Schnitte aus dem Gebäudemodell heraus generiert. Um diesen Prozess so zeitsparend und präzise wie möglich zu gestalten, wurden umfangreiche Optimierungen vorgenommen: So können Ansichten und Schnitte jetzt senkrecht zu beliebigen Flächen oder automatisch mit Maßlinien erstellt werden. Es gibt zahlreiche neue Optionen für Sichtbarkeit und Beschriftungen. Außerdem lassen sich viele Eigenschaften mit der Eigenschaftenpalette zeitsparend für mehrere Ansichten und Schnitte ändern.

Auch ist es jetzt möglich, einen Baugrubenverbau zu planen. Egal, ob für große Infrastrukturprojekte oder Stadtentwicklung – Bohrpfahl-, Trägerbohlwände und selbst Bodenanker lassen sich nun exakt planen. Dies erleichtert die Bestimmung der benötigten Stützen und ermöglicht eine präzise Kostenplanung.

Bessere Zusammenarbeit

Niemand plant ein Projekt völlig allein. Dank einer Vielzahl von aktualisierten Schnittstellen und Bibliotheken ist es nun noch leichter als zuvor, Informationen von Ihrem Modell in ein Format zu übertragen, das von einem externen Planungspartner verwendet werden kann. So nutzen etwa die Formate IFC, DWG und DGN allesamt die Bibliotheken der Open Design Alliance für die aktuellsten und meistgenutzten Formate. Weitere verfügbare Formate sind SAF für den Hochbau, SHP für Katasterinformationen, IFC4precast für Betonfertigteile, BCF für BIM-Projekte sowie internationale Formate wie XPlanung (geplant für das vierte Quartal 2022), aSa und Soule (USA) sowie tschechische standardkonforme Attributvorlagen. Durch die Bereitstellung der Informationen im gewünschten Format kommt es zu weniger Rückfragen und damit zu weniger Nacharbeit.

B-Collaboration_BCF_SolibriLiveConnector_Web_Solibri© ALLPLAN

Eine weitere wesentliche Verbesserung des Workflows ergibt sich durch den Solibri BCF Live Connector. Die Verbindung zwischen Allplan Issue Manager und Solibri BCF Live Connector ermöglicht nun eine Zusammenarbeit in Echtzeit. So können Probleme, die bei der Modellprüfung in Solibri identifiziert werden, direkt in den Issue-Workflow in Allplan übernommen werden.

Intelligentere Workflows in der Planung

Ganz gleich, ob Sie als Architekt verschiedene Materialien und Bauweisen miteinander kombinieren wollen, um die nachhaltigste Lösung zu finden, oder als Ingenieur das Architekturmodell für Ihre statische Berechnung und Detaillierung verwenden – Allplan 2023 hilft Ihnen dabei, einen effizienten und effektiven Workflow zu entwickeln. Sparen Sie Zeit, Geld und Arbeit, indem Sie intelligenter arbeiten – mit einer Reihe von Werkzeugen, die speziell dafür entwickelt wurden, Ihnen das Leben leichter zu machen und die beste Baubarkeit zu ermöglichen. Interessiert? Dann laden Sie sich hier Ihre kostenlose 30-Tage-Testversion herunter.

Möchten Sie mehr über Allplan 2023 erfahren? Hier finden Sie eine Übersicht über alle neuen Funktionen.

Wir zeigen Ihnen in unseren kostenfreien Webinaren, was es alles Neues in Allplan 2023 gibt. Melden Sie sich hier für einen Termin an.


 

Kategorie:

Jetzt die neue Multi-Material-Lösung Allplan 2023 testen

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau | Precast