Schmuckstück für Stuckateure

14. Juli 2021

Das Kompetenzzentrum für Ausbau und Fassade in Rutesheim von a+r Architekten gibt Stuckateuren etwas von der Schönheit zurück, mit der sie unsere Häuser bereichern.

Wenn man den Beruf von Stuckateuren auf einen Satz herunterbrechen kann, dann wohl auf diesen: Sie machen unsere Häuser schön. Von dieser Schönheit scheint nun das Branchenzentrum für Ausbau und Fassade in Rutesheim den Handwerkern etwas zurückgeben zu wollen. Dieses beherbergt neben dem Fachverband der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg auch das Kompetenzzentrum Ausbau und Fassade. Letzteres ist so schön geraten, dass es zuletzt beim AIT-Award 2020 in der Kategorie Büro/Verwaltung ausgezeichnet wurde. Entworfen wurde das Schmuckstück von a+r Architekten.

191118083_NEU© Brigida González


Skulpturale Wendeltreppe im Zentrum

Während von außen keine Seite des bewegten Gebäudes der anderen gleicht, zeigt sich dessen Raumprogramm gleichsam divers. Der 2018 fertiggestellte Neubau umfasst sowohl Büros, Schulungs- und Veranstaltungsräume als auch Übernachtungszimmer, einen Speisesaal und eine Hausmeisterwohnung. Im Zentrum dieses Nutzungsmix steht ein dreigeschossiges Atrium, deren „schwebende“ skulpturale Wendeltreppe samt edler Stuckoberfläche Herzstück und Blickfang des Kompetenzzentrums bildet und die hohe Kunst des Stuckateurhandwerks ebenso versinnbildlicht wie erlebbar macht. Diese ist auch konstruktiv ein kleines Kunstwerk: An die zugrundeliegende Stahltreppe wurde eine Rabitz-Konstruktion angesetzt, auf die wiederum Schicht um Schicht der Stuck aufgetragen wurde. Das Ergebnis ist ein robuster Aufgang mit einer zugleich außergewöhnlichen Materialität.


 

Kategorie:

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau