Moderne Wohnhäuser aus Holz: Traditioneller Baustoff neu interpretiert

18. Juni 2020

Holz hat als Baustoff in den letzten Jahren wieder stark an Bedeutung gewonnen. Statt Stahl und Beton wählen Auftraggeber und Architekten für Wohnhäuser zunehmend das ökologische Material. Traditionelle Gestaltungsmöglichkeiten wie das Blockhaus hat der moderne Holzbau dabei weit hinter sich gelassen. Die Holzhaus-Architektur der Gegenwart kreiert einen Balanceakt zwischen historischen Vorlagen und zeitgenössischen Ansprüchen an Wohnkomfort. Drei Beispiele dieser Art stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.

 

„Volga House“ – eine moderne Datsche

In einem kleinen Dorf, etwa 140 Kilometer von Moskau entfernt, errichtete der russische Architekt Peter Kostelov1 im Jahr 2006 eine moderne Datsche aus Holz. Das Sommerhaus für eine vierköpfige Familie plus Gäste erstreckt sich über drei Etagen. Und das hat zwei gute Gründe: Erst im obersten Stockwerk eröffnet sich der atemberaubende Ausblick auf die nahegelegene Wolga. Zudem umfasst das moderne Holzhaus eine Vielzahl an Räumen, etwa zwei Schlafzimmer, drei Badezimmer, zwei Wohnküchen und einen weiteren Wohnbereich.

 

Holz2

© Peter Kostelov / Alexey Kynazev; Volga House, Russland

 

Die Vorlage für den Holzbau entspringt der Architektur von Datschen aus sowjetischer Zeit. Wenn man von Architektur im eigentlichen Sinne sprechen kann, denn die damaligen Erbauer – oftmals Privatpersonen – nutzten aufgrund der Ressourcenknappheit nur diejenigen Baumaterialien, die gerade verfügbar waren. Dadurch entstand ein buntes Patchwork an Oberflächen und Strukturen. Genau dieser Aspekt findet sich im „Volga House“ wieder: Verschiedene Holzstrukturen und -farben kennzeichnen die Fassade und das Interieur. Holzplanken, Holzbohlen, Kanthölzer sowie Wandvertäfelungen und -rahmungen schaffen eine gemütliche, moderne Atmosphäre.

 

„Datum House“ – inmitten viktorianischer Architektur

Das „Datum House“ in Melbourne erscheint, als stünde es dort schon seit mehr als einem Jahrhundert. Das australische Architekturbüro FIGR Architecture Studio2 wählte für den modernen Holzbau aus dem Jahr 2016 bewusst eine traditionelle Fassade und Dachneigung, die sich gut in die viktorianische Nachbarschaft eingliedern.

 

Die enge Parzelle stellte die Planer jedoch vor die Herausforderung, genügend Tageslicht ins Innere zu bringen. Sie entschieden sich daher für einen seitlichen Einschnitt ins Hausvolumen. Dadurch ist eine Art Innenhof entstanden, dessen umgebende Wände ausreichend Platz für großflächige Fenster eröffnen.

Holz6

© FIGR Architecture Studio / Tom Blachford; Datum House, Australien

 

Bedingt durch die Hanglage sind die verschiedenen Räume in der Split-Level-Bauweise angeordnet: Über das Erdgeschoss erstreckt sich ein offener Wohnraum mit einer langen Küchenzeile. Darüber befindet sich leicht erhöht ein Arbeitszimmer. Von der gemütlichen Sitzecke aus eröffnet ein großes Panoramafenster den Blick in den begrünten Hinterhof.

Holz8

Holz9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© FIGR Architecture Studio / Tom Blachford; Datum House, Australien

Die Kinderzimmer liegen im untersten Teil des Holzbaus. Auch im Inneren des Gebäudes dominiert der ökologische Baustoff, ob als Wand- und Deckenverkleidung, Fensterrahmen, Fußboden oder Möbel. Die Maserungen und Holztöne sind harmonisch aufeinander abgestimmt.

 

Einfamilienhaus Wagrain – die Natur als Hintergrund

Das Büro LP architektur3 errichtete 2012 im österreichischen Wagrain ein modernes Wohnhaus aus Holz. Es erstreckt sich über drei Ebenen und 280 Quadratmeter Gesamtfläche. Durch die einfache Holzfassade aus Lärchenholz fügt sich das Gebäude natürlich in die Umgebung ein. Inmitten von Obstbäumen erinnert es an die traditionelle Architektur von Scheunen.

Holz11

© LP architektur / Volker Wortmeyer; Einfamilienhaus Wagrain, Österreich

 

Ein großzügig überdachter Eingangsbereich führt ins Erdgeschoss, das aus einem einzigen großen Wohnraum besteht. Hier wechseln sich Holzverkleidungen, Massivholzdecken, Dielenböden aus geölter Eiche und Wände aus Sichtbeton ab. Diese Kombination aus Holz und Beton verleiht dem Raum einen gemütlichen und gleichzeitig modernen Charakter.

Holz12Holz13


© LP architektur / Volker Wortmeyer; Einfamilienhaus Wagrain, Österreich

 

Über eine Holztreppe gelangen die Bewohner in das erste Stockwerk, wo sich ein offener Arbeits- und Spielbereich befindet, der bis unter die Dachschräge reicht. Eine Ebene höher eröffnet ein Galerieflur, über welchen die Kinderzimmer führen, den Blick bis ganz nach unten. Für die innovative Gestaltung erhielt LP Architektur im Jahr 2015 den Holzbaupreis Salzburg. Damit zeichnet proHolz Salzburg, der Verein der Salzburger Forst- und Holzwirtschaft, außergewöhnliche und visionäre Holz-Bauprojekte aus.

 

Die Zukunft moderner Holzhäuser

Holz ist zurück in der Architektur und zeigt sich vielfältiger denn je, egal ob zur Außen- oder Innengestaltung von modernen Wohnhäusern. Beispielsweise etabliert sich die jahrtausendealte japanische Tradition der verkohlten Holzfassaden hierzulande immer mehr. Darüber hinaus suchen Architekten und Planer ständig nach neuen Herausforderungen und erproben Holz sogar für den Bau ganzer Hochhäuser.

 

Quellen:

1 http://www.kostelov.ru/what/e_house_133.html

2 https://www.figr.com.au/DATUM-HOUSE

3 https://www.lparchitektur.at/de/projekte/efh-wohnbau/efh-emberger-2012-wagrain/


 

Kategorie:

 

Weitere Artikel im ALLPLAN Blog