Architektur des Geldes - Moderne Bankgebäude und ihre Symbolkraft

14. August 2019

Seriosität und Stabilität auf der einen - Transparenz und Vertrauen auf der anderen Seite. Finanzinstitute sollten idealerweise beides ausstrahlen. Wir zeigen Ihnen moderne Banken, deren architektonische Entwürfe die Balance zwischen den verschiedenen Ansprüchen perfekt schaffen.


Capital Select, Jordanien

Die Capital Bank von Jordanien in Amman wählte eine einzigartige Architektursprache, um Werte wie Transparenz und den Dialog mit Kunden zu vermitteln: Das Architekturbüro entwarf dafür ein Bankgebäude mit lichtdurchlässigem Beton. Bisher wurde der transluzente Beton lediglich in Installationen verbaut, die vor die eigentliche Fassade gesetzt und mit LED-Lichtern hinterleuchtet wurden. Saja Nashashibi, Architektin und Managing Director des Architektenbüros Paradigm1 wählte den Baustoff für ihren Entwurf. Die 30 Millimeter starken Lichtbeton®-Platten sind über eine Stahlkonstruktion fest installiert. Für den Neubau wurde der LUCEM Lichtbeton® in dem 14 Meter hohen Treppenhaus erstmals für freitragende Wände eingesetzt.

 

Das Material birgt einige Überraschungen. Von außen wirkt der Lichtbeton® wie Naturstein. Bei eintretender Dunkelheit und Lichtquellen im Gebäude werden Gegenstände wie auch Personen, die sich im Gebäude befinden, von außen als Schatten sichtbar. Je näher die Person sich im Treppenhaus an der Betonfassade befindet, desto klarer ist die Silhouette konturiert. Tagsüber erhellt Sonnenlicht, das durch den Beton scheint, die Räume der „Boutique-Bank“. Möglich machen dies Millionen von optischen Fasern, die in den Beton eingelassen sind und das einfallende Licht durch das Material leiten.

 

Europäische Zentralbank, Deutschland

Auch hier setzt Architektur ein Statement: Das Wiener Architekturbüro Coop Himmelb(l)au2 entwarf ein Bankgebäude, das als Symbol für die Europäische Union ikonisch wirkt und als moderne Bank zugleich einen innovativen Charakter versprüht. Der Entwurf kombiniert die denkmalgeschützte Großmarkthalle mit einem 185 Meter hohen Wolkenkratzer, der 2014 fertiggestellt wurde.

 

Der kompakte Büroturm wurde in der Entwurfsphase mit einem hyperbolischen Schnitt vertikal geteilt, leicht auseinandergerückt und verdreht wieder zueinander aufgestellt. Die entstandene senkrechte Lücke füllt über alle Etagen ein Atrium mit sichtbarem Stahltragwerk. Es stellt mit Brücken, Stegen und verschiedenen Plattformen eine vertikale Stadt dar.

 

Die komplexe Architektur lässt das mächtige Gebäude je nach Sichtweise unterschiedlich wirken. Seinen massiven Charakter zeigt es bei dem Blick aus Südosten, aus dem Westen betrachtet erscheint es dynamisch und schlanker. Das Bankgebäude wird durch die „Schild-Hybrid-Fassade“ natürlich belüftet. Die Bürotürme verfügen dafür über drei Fassadenschichten, in die raumhohe Lüftungselemente integriert sind.

 

FortySeven, Deutschland

Im Frankfurter Finanzviertel entstand 2015 mit dem „FortySeven“ ein hochwertiges Bankgebäude mit einer außergewöhnlichen Fassade. Das beauftragte Architekturbüro TEK TO NIK3 entwarf ein achtstöckiges Bauwerk mit etwa 4.000 Quadratmetern Nutzfläche, das mit seiner geometrischen Fassade eine stabile (Unternehmens-)Struktur und Konstanz vermittelt. Zugleich ist die Oberfläche höchst wandelbar. Auf jeder der sechs oberen Etagen befinden sich jeweils acht quadratische, bodentiefe Fenster. In den zwei unteren Etagen wird dieses Raster lediglich durch den Eingangsbereich unterbrochen.

 

Die Fenster werden durch Natursteinlisenen gerahmt. Die Mauerblenden sind jeweils bis zu drei Meter lang und wurden mit einer 5-Achs-Fertigungstechnik gemäß den Daten des 3D-Modells in Form gebracht. Zusammengefügt und auf den Stahlbetonskelettbau montiert, ergeben die hellen Massivsteinelemente eine mehrdimensionale, plastische Fassade, die sich je nach Standpunkt des Betrachters verändert. Das Bankgebäude strahlt durch diese streng formale Struktur Eleganz und Erhabenheit aus. Dabei ist die Natursteinfassade sehr langlebig und stellt damit einen Fortschritt in Richtung ökologisches Bauen dar.

 

Diese drei Beispiele zeigen sehr gut, dass Architektur von Bankgebäuden Werte wie Konstanz und Sicherheit vermitteln und moderne Entwürfe ein Spiegel des aktuellen gesellschaftlichen Diskurses sein können. Wie auch moderne Banken, müssen Botschaftsgebäude stellvertretend für die jeweilige Nation repräsentativ und stark erscheinen. Lernen Sie im Beitrag zu Architektur und Public Diplomacy zwei spannende Botschaften und ihre individuelle Symbolsprache kennen.

 

1 https://www.paradigmdh.com/project/capital-select/

2 http://www.coop-himmelblau.at/architecture/projects/the-new-premises-of-the-european-central-bank-ecb/

3 http://www.tektonik.net/fortyseven-co-neubau-buerogebaeude.html


 

Kategorie:

 

 

 

 

 

 

 

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau