Mit Künstlicher Intelligenz in die Zukunft der Architektur

1. Mai 2024

Die Architektur steht vor einem Wandel durch Künstliche Intelligenz, die schon heute die Planung von Gebäuden revolutioniert. Expertinnen und Experten geben auf der Online-Veranstaltung von ALLPLAN am 15. Mai 2024 Einblicke in die KI-Forschung und -Praxis.

Künstliche Intelligenz wird in den kommenden Jahren zu einem epochalen Wandel in der Architektur und im Bauwesen führen. Kein Problem scheint zu komplex, um nicht mit hoher Geschwindigkeit gelöst zu werden. Auch wenn der Einsatz von KI noch in den Kinderschuhen steckt, kann die Technologie schon heute einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung von Herausforderungen leisten. Doch wie sieht die Zukunft der Architekturplanung mit Künstlicher Intelligenz konkret aus?

"KI verändert die Art und Weise, wie wir Gebäude entwerfen, planen und instand halten. Das Potenzial für Architektinnen und Architekten ist enorm und die Vielfalt an KI-basierten Lösungen wächst rasant. Wer von der neuen Technologie profitieren will, muss ein grundlegendes Verständnis für KI entwickeln", sagt Stefan Kaufmann, Produktmanager BIM und Neue Technologien bei ALLPLAN.

Von der Inspiration zur Ausführung

In der frühen Entwurfsphase können Diffusionsmodelle als einfache und effiziente Inspirationsquelle dienen. Dadurch entfallen nicht nur aufwändige Recherchen, sondern die generierten Bilder können bereits als Ausgangspunkt für den architektonischen Entwurf genutzt werden. Aber auch in der Genehmigungs- und Ausführungsplanung kann KI enorme Vorteile bieten: Um herauszufinden, welche Richtlinien und Normen bei der Planung berücksichtigt werden müssen, ist bisher ein zeitaufwändiger und fehleranfälliger Rechercheprozess notwendig.

Auch automatisierte Qualitätskontrollen mit Hilfe von KI sind denkbar, um sicherzustellen, dass sich die Planenden im regulatorisch und technisch machbaren Rahmen bewegen. So erhalten sie frühzeitig Feedback und späte Korrekturen, die in der Regel mit hohen Kosten verbunden sind, würden vermieden.

Chancen und Anwendungsfelder

Um das Thema Künstliche Intelligenz in der Architektur näher zu beleuchten, veranstaltet ALLPLAN am 15. Mai eine Online-Veranstaltung. Prof. Dr.-Ing. Frank Petzold berichtet über die KI-Forschung am TUM Georg Nemetschek Institute Artificial Intelligence for the Built World und die Erkenntnisse, welche KI-Methoden sich am besten für konstruktive Aufgaben eignen.

Wie KI-gestützte Entwurfsmethoden bereits in der Architekturausbildung gelehrt werden, stellt Prof. Michael Holze von der BHT Berlin vor. Auch Unternehmen wie elevait arbeiten an der Lösung komplexer Probleme - vom nachhaltigen Datenmanagement bis zur hochautomatisierten Ökobilanzierung, über die Felix Kretschmann referieren wird.

Kim Lauterbach von ALLPLAN zeigt, dass sich mit symbolischer KI - Visual Scripting und parametrischer Modellierung - schon heute Routineaufgaben automatisieren lassen.

Jetzt anmelden: https://www.allplan.com/de/ki-architektur


Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

Kategorie:

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau | Precast | Bauausführung

Besuchen Sie auch:

FRILO Blog | SCIA Blog