Die ultimative OPEN-BIM-Kollaborationslösung für Design to Build

9. Dezember 2022

Von Thomas Müller, Product Manager Interoperability bei ALLPLAN

Die Umstellung von 2D Planung auf 3D Modellierung und BIM (Building Information Modeling) Methodik hilft dabei, sowohl Risiken als auch Fehler in der Planung zu reduzieren, erfordert jedoch auch eine effektivere Zusammenarbeit, um die Vorteile voll auszuschöpfen. Um dies zu erreichen, bedarf es eines reibungslosen Workflows und einer transparenten Kommunikation auf Basis von BIM-Modellen und vernetzten Informationen – oder anders gesagt: OPEN BIM. Allplan verfügt über zahlreiche Werkzeuge und Funktionen, die es zur ultimativen OPEN-BIM-Kollaborationslösung machen.

 

Wie Allplan OPEN BIM unterstützt

Allplan wurde für OPEN BIM entwickelt. Seit der Einführung von IFC gehört ALLPLAN der weltweiten Community von Softwareherstellern an, die das OPEN-BIM-Konzept unterstützen. Allplan unterstützt IFC 2x3 Coordination View, IFC 4 Reference View sowie den IFC 4.3 Bridge Export. Es bietet eine umfangreiche Eigenschaften- und Typzuordnung in der IFC-Datei. Über Bimplus unterstützt Allplan außerdem die Formate BCF 2.0 und 2.1 und bietet damit eine Reihe von Optionen für die Zusammenarbeit und den Informationsaustausch. Die BCF-API in Bimplus ermöglicht es, andere Desktop-Anwendungen in die Aufgaben-Workflows einzubinden. Als erste Lösung ist Solibri über den BCF Live Connector mit Bimplus und Allplan verbunden, um eine Echtzeit-Synchronisation von Aufgaben zu ermöglichen.

OPEN BIM in der Praxis mit Allplan

In BIM-Projekten werden Fachmodelle als IFC-Datei bereitgestellt und in ein umfassendes BIM-Modell integriert. Hier gibt es zwei Kategorien von Modellen: ein föderiertes Modell, welches eine Kombination aus individuellen Fachmodellen darstellt; und ein integriertes Modell, bei dem alle Fachbereiche in ein- und demselben Modell arbeiten.

Beide Kategorien erfordern eine Plattform für das Laden, Hosten und Betrachten individueller Modelle sowie für den Zugriff auf diese. In Bimplus lassen sich föderierte Modelle wie integrierte handhaben. Sie können Interaktionen zwischen Objekten aus individuellen Modellen herstellen, und Modelle können neu zusammengeführt und umstrukturiert werden. Darüber hinaus haben Sie die volle Zugriffskontrolle auf das Modell.

Der Ansatz des föderierten Modells verfügt über einige Vorteile gegenüber dem des integrierten Modells. So sind die Fachmodelle zum Beispiel kleiner, und individuelle Zugriffsrechte für die einzelnen Modelle lassen sich leicht erteilen. Letztendlich führen beide Ansätze jedoch zum gleichen Ergebnis: Sie können alle Fachbereiche zusammenführen, um Fehler zu reduzieren und effizienter zu sein.

Bild1© ALLPLAN

In Verbindung mit der Technologie von Bimplus ist Allplan das ultimative Werkzeug für die OPEN-BIM-Zusammenarbeit. Die Kombination aus Desktop- und Cloudlösung hilft dabei, Arbeitsergebnisse zu teilen und im Kontext des föderierten Modells zu betrachten. Sie können den Teil der Daten, den Sie für Ihre eigene Arbeit brauchen, aus dem föderierten Modell als Referenzmodell in Allplan herunterladen und als Grundlage für Ihr eigenes Modell verwenden. So lässt sich beispielsweise ein Architekturmodell als Basis für das Erstellen eines Bewehrungsmodells nutzen.

Sie können Aufgaben in Bimplus und Allplan verwalten, was mitunter im Zusammenhang mit dem BCF-Workflow wichtig ist. Wenn Sie eine BCF-Datei in Allplan importieren, wird diese sofort in das cloudbasierte Issue Management von Bimplus übernommen. Dahinter steckt ein ausgeklügelter Prozess. Sie können den Fortschritt nachverfolgen und die BCF-Dateien zunächst auf Basis des föderierten Modells überprüfen und anschließend die Aufgaben dem verantwortlichen Kollegen zuweisen. Bimplus ist somit die „Single Source of Truth“ bei der Problembearbeitung innerhalb der Allplan-Umgebung.

Mit den Property Management Tools in Bimplus lassen sich außerdem die Anforderungen an den BIM-Abwicklungsplan (BAP) erfüllen. Da Bimplus ein Zwillingsmodell Ihres Allplan-Modells in der Cloud enthält und beide in Echtzeit miteinander verknüpft sind, können Sie hier auf zusätzliche Informationen in den verknüpften Objekten zugreifen und diese speichern.

Lassen Sie uns zwei typische Aufgaben in BIM-Workflows genauer betrachten, um diese Prozesse besser zu veranschaulichen.

Praktisches Issue Management

Wie kann ein föderiertes Modell in Bimplus dabei helfen, Aufgaben in Allplan zu lösen? In Allplan arbeiten Sie normalerweise an Ihrem Fachmodell, und der einzige Weg, um auch die anderen Fachbereiche in dieser Umgebung sehen zu können, wäre, diese in Allplan zu importieren. In Verbindung mit Bimplus ergibt sich jedoch ein sehr viel eleganterer Weg, der Ihre Daten schlank hält und weitere nützliche Workflows ermöglicht.

Wenn Sie eine BCF in den Issue Manager in Allplan importieren, ist diese sofort auch in Bimplus verfügbar. Ist die im Issue beschriebene Situation komplex, können Sie in Bimplus (über den eingebetteten BIM Explorer in Allplan) im Kontext des föderierten Modells einen Blick darauf werfen. Hier sehen Sie die anderen Fachmodelle, verfügen zum Beispiel auch über eine Live-Schnittfunktion und sind somit in der Lage, die Situation besser zu verstehen.

Sie können die von Bimplus zur Verfügung gestellten Tools nutzen und Issues mit Markierungen versehen, um die exakte Stelle anzuzeigen, sowie zusätzliche Beschreibungen oder Dokumente hinzufügen, um die Bearbeitung der Aufgabe zu erleichtern. Dies ist auch eine sehr nützliche Herangehensweise, wenn Sie in Ihrem Projekt mit einem BIM-Koordinator arbeiten, der zuerst alle eingehenden Aufgaben in Bimplus validiert, sie bei Bedarf ergänzt und schließlich dem entsprechenden Mitarbeiter zur Bearbeitung zuweist.

Mit dieser Technologie und dem dadurch ermöglichten Workflow können Allplan-User produktiver arbeiten und Missverständnisse und Fehler auf ein Minimum reduzieren.

Anforderungen des BIM-Abwicklungsplans erfüllen

Die Kombination aus Allplan und Bimplus bietet einen intelligenten Weg, die Anforderungen von BIM-Abwicklungsplänen (BAP) zu erfüllen und sich während der Planungszyklen kontinuierlich an Änderungen anzupassen.

Die Hauptanforderung des BAP an Allplan-Anwender besteht darin, bestimmte Attribute für die modellierten Bauteile zu schaffen. Natürlich ist es möglich, diese direkt in Allplan jedem einzelnen Objekt zuzuweisen.

Der intelligentere Weg ist jedoch, eine Attributvorlage in Bimplus zu definieren und diese mit Allplan zu synchronisieren. Damit sind alle Objekte in Allplan sofort mit den benötigten Sets an Eigenschaften versehen, die nur noch mit den richtigen Werten versehen werden müssen.

Warum das intelligenter ist? Mit dieser Vernetzung können Sie nun die Eigenschaften entweder in Allplan oder in Bimplus eingeben, je nachdem, was sinnvoller ist. Wenn Sie beispielsweise bestimmte Attribute wie die Brandschutzklasse definieren müssen und der Fachmann hierfür kein Allplan-User ist, kann dieser ganz einfach die korrekten Werte über einen beliebigen Webbrowser im Bimplus Explorer eintragen, so dass sie später im Allplan-Modell synchronisiert werden.

Wenn die Anforderungen durch neue Eigenschaften erweitert werden oder Änderungen erforderlich sind, muss lediglich die Attributvorlage in Bimplus an den neuen BAP angepasst werden, die dann sofort und ohne Verlust bestehender Daten in Allplan aktualisiert wird.

Fazit

Wie wir gesehen haben, verbindet Allplan das Beste aus beiden Welten. Für sich genommen ist Allplan ein sehr leistungsstarkes OPEN-BIM-Autorenwerkzeug, doch in Verbindung mit Bimplus ergeben sich weitere Möglichkeiten. Einzigartig ist zum Beispiel der zentralisierte Ansatz, Attributvorlagen gemäß dem BIM-Abwicklungsplan zu definieren. Ebenso bieten die optimierten BCF-Arbeitsabläufe mit dem Bimplus Issue Management sowie deren zugrundeliegender Workflow weitere Vorteile.

Die nächsten Schritte zur Integration und Nutzung der Bimplus-Cloud-Technologie in Allplan laufen bereits. Die BCF-API ermöglicht Solibri eine Live-Anbindung an Bimplus und Allplan. Auch das Bimplus-Ökosystem wird zusätzliche Vorteile in die Allplan-Welt einführen. So werden etwa zusätzliche Automatismen entstehen, während beide Welten enger zusammenwachsen. In Zukunft wird Allplan von der weiteren Integration unserer Schwestermarken wie Spacewell profitieren. Darüber hinaus werden Industriestandards wie das buildingSMART Data Dictionary über das Bimplus-Ökosystem mit der Allplan-Welt verbunden werden. Deshalb ist Allplan die leistungsstarke OPEN-BIM-Kollaborationslösung, die sämtliche Vorteile von OPEN BIM ausschöpft. Laden Sie sich unsere kostenlose 30-Tage-Testversion herunter und überzeugen Sie sich selbst.

Erfahren Sie mehr und sehen Sie sich jetzt die Präsentation an.

Thomas_Müller

Thomas Müller,
Product Manager
Interoperability

 






 


Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

Kategorie:

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau | Precast