Brücken perfekt planen

30. Juli 2020

Das Planen von Brücken mit BIM ist durchaus anspruchsvoll, aber dafür überaus lohnend. Mit der richtigen Software-Lösung und Beratung lassen sich die enormen Vorteile voll ausschöpfen.


Die Digitalisierung im deutschen Ingenieurbau schreitet voran – und das inzwischen mit einem gehörigen Push von ganz oben: Spätestens Ende 2020 müssen nach Maßgabe des BMVI alle Infrastrukturprojekte des Bundes mithilfe von BIM durchgeführt werden. Neben Tunnelbauwerken sind hiervon vor allem Straßen- und Eisenbahnbrücken betroffen. Als Motor des digitalen Wandels birgt die neue Regelung eine enorme Chance für besseres Planen und eine immense Effizienzsteigerung in sich – insbesondere, wenn man die richtige Software an seiner Seite hat. ALLPLAN bietet hier eine ganzheitliche Lösung, die sich in ihrer Leistungsfähigkeit deutlich von der Konkurrenz abhebt.

 

Allplan Bridge: das Brückenwunder

Vom ingenieurbaulichen Standpunkt her ist jede Brücke ein Unikat, auch wenn einige gleich aussehen mögen. Der Grund hierfür liegt in den örtlichen Gegebenheiten, sprich, der Trassierung. Ändert sich diese, wirkt sich das auf die gesamte Konstruktion aus. Und da die äußeren Umstände stets einzigartig sind, ließ sich ein Brückenmodell bislang auch nur einmalig verwenden. Allplan Bridge ändert dies nun.

 

Dank vollintegrierter parametrischer Modellierung ist nicht nur das Anpassen von Modellen an Veränderungen im Projekt mühelos wie nie. Fertige Brückenmodelle können obendrein problemlos für neue Projekte verwendet werden, was zum Beispiel bei großen städtebaulichen Maßnahmen mit mehreren baugleichen Brücken bares Gold wert ist. Durch simple Eingabe der entsprechenden Parameter passt sich das Modell automatisch an die veränderten Gegebenheiten an.

 

Ein weiteres Feature, das Allplan Bridge seit der Version 2020 von allen anderen Programmen abhebt, ist eine automatische Ableitung des statischen Modells aus der Geometrie. Die Verknüpfung zum geometrischen Modell bleibt dabei auch bei nachträglichen Änderungen jederzeit erhalten. Dieser technologische Durchbruch ist bislang nur ALLPLAN gelungen.

 

Slider Startseite BBExpTalk 2020_NEU

 

Durchgängige Planung mit Allplan Engineering

Komplementär zum unangefochtenen Spitzen-Tool für Brückenbau bietet Allplan Engineering bei der Brückenplanung große Vorteile gegenüber anderen Anwendungen. Das parametrische Modell aus Allplan Bridge lässt sich bei Bedarf passgenau zur jeweiligen Leistungsphase in Allplan Engineering weiter detaillieren. Das Modell wird dann durchgängig genutzt, um assoziative Ansichten und Schnitte abzuleiten, die komplette Bewehrungsplanung in 3D zu erledigen und schlussendlich richtlinienkonforme 2D-Zeichnungen zu produzieren. Ein solches BIM-konform aufbereitetes Modell kann sowohl direkt ausgewertet als auch in den gesamten openBIM-Workflow eingebunden werden, zum Beispiel durch Weiterverwendung auf Cloudplattformen wie Allplan Bimplus.

 

Immer und überall Zugriff auf den neuesten Planungsstand

Durch die Kombination von Allplan mit der cloudbasierten BiM-Plattform Allplan Bimplus haben alle Projektbeteiligten jederzeit und überall Zugriff auf den neuesten Planungsstand. Die BIM-Koordination erfolgt interaktiv am digitalen Brückenmodell. Abweichungen werden frühzeitig erkannt und behoben – ein wichtiger Beitrag, um sicherzustellen, dass das Bauvorhaben termingerecht und innerhalb des Budgets abgeschlossen wird.

 

Anwender arbeiten nicht allein

Ob Modellierung, Analyse, Bemessung oder Planerstellung – mit der ganzheitlichen Lösung für den Brückenbau von ALLPLAN ist die Planung von Brücken jeglicher Konstruktion und Länge so einfach und effizient wie nie zuvor. Dabei sind Planer, Modellierer oder Statiker bei ihrer Arbeit keineswegs auf sich allein gestellt. Mit umfassendem technischen Know-how steht ALLPLAN seinen Anwendern auch als Berater zur Seite und sorgt dafür, dass sie auf jedes erdenkliche Brückenproblem die richtige Antwort finden und die Vorteile von BIM voll ausschöpfen können.


 

Kategorie:

 

Weitere Artikel im ALLPLAN Blog