Betonfertigteile: Langweilig und grau war gestern

27. Juli 2022

Fertigteile aus Beton haben das Image der schnöden Plattenbauten schon längst abgeschüttelt. Denn Beton zeigt sich heutzutage vielfältig wie nie zuvor: bunt, lebendig und individuell bieten Fertigteile neben Effizienz auch Freiheit für architektonische Träume.

Beton ist das Chamäleon unter den Baustoffen: er besticht durch seine Wandlungsfähigkeit und bietet gleichzeitig enorme Gestaltungsmöglichkeiten. Denn Beton kann in nahezu jede beliebige Form gebracht werden. Zudem kann auch die Beschaffenheit der Oberfläche durch mechanische Bearbeitung, wie Polieren oder Schleifen individuell gestaltet werden. Ein besonderes Highlight ist die mögliche Veränderung der Farbe für den Außen- oder Innenbereich.

Bunte Vielfalt mit farbigem Beton

Zahlreiche Faktoren nehmen Einfluss auf die farbliche Gestaltung des Betons und unterstützen auf diese Weise das gewünschte, individuelles Farbkonzept. Die Eigenfarbe des Betons stellt ein wichtiges Kriterium für die farbigen Beton dar. Beeinflusst wird die Farbgestaltung nämlich u.a. durch die verwendeten Grundstoffe, wie beispielsweise durch den Grauanteil des Zements. Zudem ist die Farbe des Betons abhängig von seiner Beschaffenheit und Verarbeitung. Weiters kann der Beton durch die Beimischung von Farbpigmenten oder durch spezielle Anstriche wie z. B. Lasuren verändert werden.

ALLPLAN_Blog_Boring_and_gray_was_yesterday_Identity©Willy-Berré (1)© Willy Berré


Gestalten mit Beton: geneigte Fertigteilwände

Aber nicht nur, was die Farbe betrifft, auch die Geometrien bieten bei Fertigteilwänden aus Beton gestalterische Freiheiten: Eine außergewöhnliche architektonische Meisterleistung stellt der Gebäudekomplex „Identity“ im französischen Rennes dar. Das Architekturbüro Blanchard Marsault Pondevie entwarf Identity als Kristallgeode, die aus drei zusammenhängenden Felsenteilen gebildet wird. Die geneigten Fertigteilwände gemeinsam mit der silbernen Außenfassade verleihen dem Gebäude sein einzigartiges Aussehen. Die französische Firma SPL, Société de Préfabrication de Landaul, war für die Planung und Herstellung der geneigten Wände von Identity 2 verantwortlich. Bei der Fertigteilplanung vertraute SPL ganz auf Planbar, ALLPLANs Lösung für die Fertigteilplanung und konnte sämtliche 800m² geneigten Wände in höchster Qualität und termingerecht liefern.

Strukturmatrizen zur kreativen Fassadengestaltung

Der Wohnkomplex „Talards“ im französischen St. Malo zeigt anschaulich, wie es Beton gelingt, in Form von Sichtbeton Gebäuden einen außergewöhnlichen Auftritt zu verschaffen. Denn für dieses Wohngebäude kamen elastische Strukturmatrizen zum Einsatz. Mit Hilfe dieser Matrizen stellte SPL im Fertigteilwerk die strukturierten Fertigteilwände her. „Talards“ beweist, dass architektonische Freiheit und die Effizienz von Fertigteilen Hand in Hand gehen können.

Entdecken Sie in unserer Case Study Sammlung noch weitere interessante Referenzprojekte mit Fertigteilen.


 

Kategorie:

Beliebte Artikel:


Neueste Artikel:

Weitere ALLPLAN Blog-Themen:

Allplan | Architektur | BIM | Brückenbau | Bautrends | Effizienz | Ingenieurbau | Precast