Baumhaus-Architektur: Mehr als Wohnen in den Wipfeln

9. Januar 2017

Schon vor vielen tausend Jahren bauten Menschen Behausungen in den Bäumen. Die Höhe und die dichten Wipfel mit ihrem undurchdringlichen Geflecht aus Ästen dienten als Versteck und Schutz vor gefährlichen Tieren und Feinden. Einige Naturvölker aus Südamerika leben noch immer auf diese Art. In Europa ist das Baumhaus heute ein Luxusgut, das für Abenteuer und Romantik in der Natur steht.


The Mirror Cube Schweden

© http://www.treehotel.se/en/rooms/8-rum/23-the-mirrorcube

 

Baumhäuser: Architektonischer Interpretationsspielraum

Aber was genau zeichnet das Haus in der Höhe architektonisch aus? Eine strenge Definition besagt, dass es vollständig im Baum verankert sein muss, auch Stelzen oder Stützen als Verbindung mit dem Boden sind nicht gestattet. Dieser strikten Auffassung folgen allerdings die wenigsten Architekten. Als gemeinsamer Konsens gilt jedoch, dass Baumhäuser räumlich und gestalterisch in einem engen Dialog mit Bäumen stehen.

 

Dabei ist der Interpretationsspielraum grenzenlos und inspiriert Baukünstler auf der ganzen Welt zu architektonischen Höhenflügen. Ihre Domizile ragen rebellisch auf Stelzen in den Himmel, thronen als Tiny Houses über dem Erdboden oder tarnen sich in Form von verspiegelten Cuben in den Wäldern Schwedens. Sie reichen von luxuriös-komfortabel bis hin zu futuristisch-funktional. In unserer Galerie stellen wir Ihnen fünf außergewöhnliche Beispiele moderner Baumhaus-Architektur vor, die weit von Strickleiter und Bretterbude entfernt sind.

 

Mehr zum Thema Bauen mit Holz: wie entsteht eine Dachkonstruktion aus Holz mit  Spannweiten von über 85 Metern, die so noch nie vorher gebaut worden ist?

 

Tree in the House

Tree in The House Baumhaus

© http://www.amasow.kz/#/treehouse/

 

In dieser Baumhaus-Vision des kasachischen Architekten Aibek Almassov steht eine hochgewachsene Tanne im Zentrum eines konzeptionellen Röhrenglas-Hauses. Sein Entwurf „Tree in the House“ ist gewissermaßen ein umgekehrtes Baumhaus. Es soll stadtmüden Metropolbewohnern als Natur-Refugium dienen, das durch seine verglaste, zylindrische Struktur von allen Seiten einen weiten Blick über die Wälder gewährt. Bisher wurde das Luxusbaumhaus noch nicht verwirklicht, aber erste Investoren bekundeten bereits Interesse.

 

The Urban Treehouse

Urban Treehouse Berlin Baumhaus Architektur

© http://urban-treehouse-berlin.com/

 

Der Bremer Architekt Andreas Wenning erschuf in Berlin Baumhäuser aus Massivholz, die naturnahes Wohnen im urbanen Raum ermöglichen. Als Inspiration diente ihm das Konzept der „Tiny Houses“, denn seine 24 Quadratmeter großen Minihäuser bieten Platz für alles, was der moderne Großstädter braucht. So verfügt der Wohn- und Schlafraum über Bett und Sitzmöglichkeiten, W-LAN und ein Soundsystem, eine voll ausgestattete Küche, ein Bad mit Regendusche und eine Terrasse. Die Baumhäuser stehen auf einem großen Gartengrundstück, das direkt an einen Wald und einen Badesee grenzt.

 

The Large Home Tree Project

Large Home Tree Project Baumhaus

© http://www.bignatov.com/

 

Das Projekt des bulgarischen Architekten-Teams Ignatov steht im engen Dialog mit den lokalen Bäumen. Das Konzept der nachhaltigen Architektur orientiert sich an der Anpassungsfähigkeit von Bäumen, die sich perfekt auf die Topografie und das vorherrschende Klima einstellen können. Ziel war es, ein Gebäude zu schaffen, das sensibel auf die Natur reagiert, sauber und energieunabhängig ist. Im Gegensatz “zur parasitären Baumhaus-Architektur”, die den Baum belasten würde, so die Architekten, ist das Home Tree-Konzept ein freistehendes baumartiges Gebäude, das die Vegetation nicht beeinträchtigt.

 

The Mirror Cube

The Mirror Cube Schweden

© http://www.treehotel.se/en/rooms/8-rum/23-the-mirrorcube

 

In den Wäldern Schwedens steht dieses exzentrische Exemplar eines Baumhauses, entworfen von Bolle Tham & Martin Videgård Arkitekter. Die verspiegelte Außenfassade des Cubus reflektiert die Umgebung und das Baumhaus wirkt fast so, als sei es gar nicht da. The Mirror Cube ist Teil des Treehotels im schwedischen Dorf Harads. Das Baumhaushotel umfasst sieben weitere Übernachtungsmöglichkeiten in den Wipfeln, darunter auch zwei Stelzenhäuser, die gestalterisch einem Vogelnest und Ufo nachempfunden sind.

 

25 Verde

25 Verde Italien Baumhaus Architektur

© http://www.lucianopia.it/download/

 

In der Innenstadt von Turin, Italien, erschuf der Architekt Luciano Pia ein Stück Natur im urbanen Raum. Das fünfstöckige Gebäude besteht unter anderem aus über 150 Bäumen, die Pia an der Fassade befestigt hat. Sie sollen eine große Menge Kohlendioxid pro Stunde aufnehmen, indem sie die Giftstoffe absorbieren, die durch Autoabgase in die Luft gelangen. Das aus Stahl und Holz errichtete Gebäude reguliert die Temperatur in den Wohnungen auf natürliche Weise und sorgt so für ein angenehmes Raumklima.

 

Alle diese Beispiele zeigen, wie innovativ und vielfältig Baumhäuser sein können. Baumhausarchitektur ist für Architekten auf der ganzen Welt ein Abenteuerspielplatz. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 


 

Kategorie:



Weitere Artikel im ALLPLAN Blog

ALLPLAN Blog abonnieren

Neuer Call-to-Action

Beliebte Artikel