AKG Preis 2019 für Klinik von Arcass Freie Architekten

31. März 2020

Hier sehen Sie besser: Der Neubau der Augenklinik der Uni Tübingen ist nicht nur buchstäblich wie sprichwörtlich hervorragend, sondern auch Gewinner des AKG-Preises 2019.

 

Das Blinde wieder sehen können, lag früher einzig im Geschäftsbereich seltener Wundertäter und zwielichtiger Scharlatane – mit entsprechend wenig vielversprechendem Heilungsverlauf. Heute ist glücklicherweise die moderne Medizin oftmals in der Lage, dieses „Wunder“ zu bewerkstelligen. Ein Ort, an dem Menschen dank höchstem medizinischen Fortschritt ihr kostbares Augenlicht wiedererlangen, ist die neue Augenklinik und das Forschungsinstitut für Augenheilkunde am Universitätsklinikum der Universität Tübingen. Der 2017 fertiggestellte Annex der HNO-Klinik von Arcass Planungsgesellschaft BDA gereicht dabei nicht nur den Sehschwachen zur Freude, sondern wurde auch für seine äußerst gelungene Architektur mit dem AKG-Preis 2019 gewürdigt.

 

170115359

© Brigida González

 

„Hervorragende“ Augenklinik

„Hervorragend“ ist wohl das bestechendste Merkmal des Neubaus Augenklinik und Forschungsinstitut für Augenheilkunde der Universität Tübingen, und das nicht nur im übertragenen Sinne. Der Anbau schließt in Form eines mehrgliedrigen Sockels an die bestehende HNO-Klinik an. Auf diesem liegen zwei nahezu quadratische Aufbauten auf, die in fast schon dramatischer Weise über den Sockel hinauskragen. Im Innern dieser Quader sind Lichthöfe angelegt. Überhaupt scheinen die Architekten das Licht in besonderem Maße zu würdigen, quasi als Reminiszenz an das, worum es hier schließlich geht – das Sehen. So erfreut sich etwa auch die Wegeführung größtenteils über eine natürliche Belichtung.

 

170119816_klein

© Brigida González

 

Hoher gestalterischer Anspruch

Wie in Krankenhäusern üblich, dominiert die Farbe Weiß, was hier allerdings nur einmal mehr zum Erlebnis „Licht“ beiträgt. Verblendungen und Böden aus hellem Holz sowie cremefarbene Textilien schaffen leichte Kontraste, während einzelne Möbel in knalligeren Farben wie Rot und Grün pointiert Akzente setzen. Insgesamt stellt die ausgeklügelte Gestaltung innen wie außen einen besonderen Rahmen für Spitzenforschung und Augenheilkunde auf dem neuesten Stand der Technik. Dementsprechend fasste die Jury der Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen zusammen: „Jenseits der Monotonie seriell rationalisierter Funktions- und Konstruktionssysteme großer Krankenhausmaschinen ist es gelungen, sowohl gebäudestrukturell als auch gestalterisch in Außenerscheinung, Innenarchitektur und Detail eine individuelle, durchgehend qualitätvolle Lösung zu realisieren.“

 

Die offizielle Preisverleihung des AKG Preises 2019 fand am 20.11.2019 beim „Weltforum der Medizin“, auf der MEDICA in Düsseldorf statt.


 

Kategorie:

Vorheriger Artikel:
Nächster Artikel:

 

Weitere Artikel im ALLPLAN Blog