5 praktische Apps für Architekten und Planer

[fa icon="calendar"] 8. Dezember 2016

Skandinavien ist Deutschland weit voraus. Dort gehört das Smartphone bereits zur wichtigsten Technologie im Büro. Dies zeigt eine aktuelle Studie zur App-Generation von Februar 2016. Mit Smartphone und Tablet sind mobile Applikationen eng verbunden. Auch für Architekten und Planer existiert eine Reihe praktischer Anwendungen, die den Alltag zwischen Büro und Baustelle vereinfachen. Viele davon sind kostenlos und sowohl für iPhone und iPad als auch für Android und Windows Phone verfügbar.

 

Apps für Architekten

© JÉSHOOTS, CC0, https://www.pexels.com/de/foto/hand-apple-iphone-smartphone-3510/

 

1. Unterwegs Skizzen und Vektorzeichnungen anfertigen

Eine Idee für eine Gebäudeform oder ein kleines architektonisches Detail ist mit Apps wie iPocketDraw für iPhone/iPad oder SketchBook Express schnell grafisch notiert. Sie können damit Skizzen oder Vektorzeichnungen erstellen. Hierfür stehen Ihnen gestrichelte und durchgezogene Linien, geometrische Formen wie Ovale und Rechtecke sowie Text zur Verfügung. Eine andere, speziell für Apple-Produkte entwickelte Anwendung nennt sich uSketch. Sie ermöglicht es, Fotos in Zeichnungen umzuwandeln, die als Grundlage für einen Entwurf dienen können. Alle drei Apps sind kostenlos.

 

Detaillierte Informationen zur Implementierung und dem optimalen Einsatz der  Arbeitsmethode BIM innerhalb eines Projektes.

 

2. Mobiles Maßnehmen

Sowohl im Außen- als auch im Innenbereich von Gebäuden nehmen Architekten und Planer Maß. Apps wie Measure & Sketch oder PhotoMeasures Lite unterstützen Sie dabei. Sie nehmen zunächst ein Foto mit Ihrem Smartphone oder Tablet auf und tragen dann an den Wänden, Türen und Fenstern die erforderlichen Maße ein. Über Dropbox oder andere Cloud-Systeme werden die Daten automatisch synchronisiert. Die erstellten Aufmaße können Sie als E-Mail, PDF oder Bilddatei exportieren.


Happy Measure wurde in den Deutsche Telekom Laboratories entwickelt. Mit dieser Software für Architekten haben Sie die Möglichkeit, Möbelstücke und Gegenstände im 3D-Raum zu platzieren. Hierfür drucken Sie zunächst den Marker, die Referenzgröße, aus. Damit erfasst das Programm über die Smartphone-Kamera die Maße des jeweiligen Objektes.

3. Digitale Bautagebücher

Auf der Baustelle werden Gespräche geführt, Mängel notiert und Abnahmen vorgenommen. Mobile Bautagebücher-Apps für Smartphone oder Tablet sammeln diese Informationen an einem Ort und erleichtern Ihnen die Protokollierung. Beispiele hierfür sind Bauskript, Baustelle 3.0 oder Bautagebuch Mobile. Sie können hinterlegen, welche Personen an der Begehung teilgenommen haben, welche Witterung vorherrscht oder wie weit das Projekt fortgeschritten ist. Die Bau-Apps sind kostenlos, zusätzliche Features können dazugebucht werden.

4. Einfacher Datenaustausch per Smartphone und Tablet

Die Baubranche zeichnet sich in den letzten Jahren durch eine zunehmende Standardisierung von Beschreibungen und Prozessen aus. Dies betrifft auch die digitale Welt: spezielle Datei-Austauschformate sollen die Kommunikation zwischen allen Baubeteiligten erleichtern und zu einem effizienten Projektmanagement führen. Hierzu gehört das GAEB-Format, das Sie mit der App GAEB.direkt von überall lesen können. Cloud-Systeme wie Dropbox geben Ihnen die Möglichkeit, Ihre mobil erstellten Dateien automatisch mit Ihrem Computer im Büro zu synchronisieren oder sie für andere Projektpartner freizugeben. Der Versand großer Dateien per E-Mail entfällt.

5. Mobile Ansicht von Hersteller-Portfolios

Die großen Hersteller von Fenstern und Türen, Fassaden, Wärmepumpen oder Dächern haben mobile Apps entwickelt, um ihre Produkte online zu präsentieren. Über Filterfunktionen können Sie die für das Bauprojekt passenden Elemente auswählen. Zumeist enthält die Software, je nach Unternehmen, weitere Tools wie die Berechnung von erzielbaren Dämmwerten oder eine Fassadenplanung per App. Außerdem informiert das Programm über produktrelevante Eigenschaften oder Neuigkeiten aus der Branche.

Ziel ist ein effizientes Projektmanagement

Die vorgestellten Apps sind nur ein kleiner Bruchteil von dem, was Sie auf dem Markt finden können. Einige von ihnen existieren auf Deutsch, andere nur auf Englisch. Die meisten Apps sind kostenlos. Welche zu Ihnen beziehungsweise zu Ihren Mitarbeitern passt, können Sie einfach ausprobieren. Ziel sollte sein, dass sie Ihnen helfen, Ihr Projektmanagement effizienter zu gestalten und Ihren mobilen Alltag zu erleichtern.

 


 

Kategorie:



Weitere Artikel im ALLPLAN Blog